Kostenloser Infoabend

Lernen Sie uns kennen!
01. Juni 2016 um 17:30 Uhr Lainzerstraße 6, 1130 Wien
Anmeldung Kinderwunsch Infoabend

Wussten Sie schon

Mit dem Bestseller "Die Macht der Gene" hilft der österreichische Spitzenforscher Dr. Markus Hengstschläger, die Welt der Gene besser zu verstehen.

 

Leading Medicine Guide Siegel
Arztpräsentation deutschArztpräsentation englisch
Arztpräsentation russischArztpräsentation arabisch

Was unsere Patienten sagen

Sehr geehrter Herr Prof. Feichtinger, sehr geehrtes Wunschbaby-Team!

Wir senden Ihnen allen schöne Grüße von unserem S.. Auf diesem Weg auch vielen herzlichen Dank für unser „Wunschbaby“ und ihre Betreuung während der Schwangerschaft! Familie P.


Nur 1 befruchtetes Ei beim 1. Versuch ...


... und schon ein Volltreffer! Danke an das hervorragende Team für die einfühlsame Behandlung.

Vielen Dank ...

... für Ihre liebevolle und erfolgreiche Hilfe. Ohne Sie wäre unsere kleine J. jetzt nicht da.

Liebes WIF Team

Ihr habt uns dabei geholfen, unseren größten Wunsch zu erfüllen - dafür danken wir euch von ganzem Herzen. Herzliche Grüße Fam. K.

Liebes Wunschbaby-Team!

Wir bedanken uns herzlich für die Erfüllung unseres sehnlichsten Wunsches in Gestalt von D. und G. Liebe Grüße Familie B




Lesen Sie mehr
 

Genetische Kompetenz

Das WIF verfügt als einziges Wiener Institut für Kinderwunschmedizin über eine eigene Genetik Abteilung. Leiter ist der renommierte Genetiker Prof. Markus Hengstschläger.

Warum die Genetik in der Kinderwunschmedizin eine große Rolle spielt

Menschen können Träger bestimmter genetischer Anlagen sein, die für sie selbst keine Rolle spielen, jedoch bei der Fortpflanzung von größter Bedeutung sein können. Wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit für solche genetischen Prädispositionen bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch stark erhöht ist.

Genetische Untersuchungen sind im Bereich der Reproduktionsmedizin aus drei Gründen wichtig:

  1. Sie verbessern die Erfolgschancen
  2. Sie klären das Fehlgeburtsrisiko ab
  3. Sie klären das Risiko für genetische Erkrankungen ab

Für wen genetische Untersuchungen besonders wichtig sind

Gerade bei älteren Kinderwunschpatienten, bei Abortus Habitualis oder bei Patienten mit mehreren gescheiterten IVF Versuchen ist eine genetische Abklärung sinnvoll.

 

Seit 2012 ist auch die Analyse aller Eizellchromosome möglich.