Kostenloser Infoabend

Lernen Sie uns kennen!
24.Juli 2018 um 17:30 Uhr Lainzerstraße 6, 1130 Wien
Anmeldung Kinderwunsch Infoabend

Was unsere Patienten sagen

Liebes Wunschbaby-Team!

Wir freuen uns so! Vielen Dank für die körperliche und seelische Unterstützung. Familie M.


Symposium „die Zukunft der Elternschaft“

Von 28.-29. November hat in Wien das multidisziplinäre Symposium „die Zukunft der Elternschaft“ stattgefunden. Diese Tagung hat unter der Schirmherrschaft der Meduni-Wien und der UNESCO internationale Top-Experten ins Josephinum geladen. Besonders die soeben medial verbreiteten Daten von genetisch veränderten Embryonen aus China haben für rege Diskussion gesorgt. DDr. Feichtinger vom Wunschbaby Institut hat in seinem Vortrag die momentane Rechtslage, besonders in Hinblick auf Präimplantationsdiagnostik, Eizellspende und Social Freezing beleuchtet. Im Vortrag und in der anschließenden Diskussion wurde intensiv die momentane Benachteiligung von alleinstehenden Frauen im derzeitigen Gesetz aufgebracht. Eine reproduktionsmedizinische Betreuung ist derzeit in Österreich nur in einer Partnerschaft möglich und auch Frauen die momentan keinen Partner haben und vorsorglich Eizellen einfrieren möchten werden durch das Erschweren des Social Freezings in Österreich diskriminiert. Nur unter Vorweisung eines medizinischen Grundes können hier Eizellen in Österreich eingefroren werden. Abschließend wurde eine Podiumsdiskussion mit dem Bestsellerautor Marc Elsberg abgehalten. Der allgemeine Tenor war, dass auch die Reproduktionsmedizin „ein Kind ihrer Zeit“ sei. Zukünftige technische und gesellschaftliche Neuerungen werden hier zu (durchaus als positiv bewertbare) Änderungen bringen und gerade im Hinblick von wachsender Mobilität kann PatientInnen eine Behandlung heutzutage nicht verwehrt bleiben. Mehr Informationen hier.

Insemination

Darunter versteht man die Einbringung des Samens in die Gebärmutter. Sehen Sie ein Video über Insemination mit Dr. Pitsinis auf YouTube: So können aufbereitet Spermien unmittelbar nach dem Zeitpunkt des Eisprungs direkt in die Gebärmutterhöhle eingebracht werden und die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöht werden. Wenn notwendig können durch eine leichte Stimulation die Eierstöcke zusätzlich zur Bildung von Eizellen angeregt werden. Dieser Eingriff ist völlig schmerzfrei, dabei wird ein feiner Katheter über die Gebärmutterhals eingeführt und der Samen appliziert. Eine andere Anwendungsmöglichkeit ist Beispielsweise die Insemination mit Spendersamen. Diese kann bei Paare mit fehlender männlicher Samenproduktion oder bei gleichgeschlechtlichen Frauenpaaren angewendet werden. Die Voraussetzung, dass bei der Frau die Eileiter durchgängig sind, muss gegeben sein was mittels einer Spezialuntersuchung am WIF untersucht werden kann.

Luftverschmutzung hat negative Auswirkungen auf menschliche Fortpflanzung

Seit Statistiken und Studien die erhöhten Abgaswerten bei Dieselfahrzeugen nachgewiesen haben, setzen sich Medien und Wissenschaft verstärkt mit der steigend schlechter werdenden Luftqualität auseinander. Besonders Stickstoffdioxid und Feinstaubwerte werden in europäischen Städten wiederholt überschritten. Dass dies einen Einfluss auf die menschliche Gesundheit hat, wurde bereits in mehreren Studien gezeigt. Besonders besorgniserregend sind diesbezüglich zwei soeben erschienene Studien aus den USA und China zum Thema Luftverschmutzung und Fruchtbarkeit. Eine der Studien hat den Einfluss von verschiedenen Luftschadstoffen auf die Schwangerschaftsraten nach künstlicher Befruchtung an 11 000 Patientinnen untersucht. Diese Studie konnte deutlich reduzierte Lebendgeburtenraten bei erhöhten Schwefeldioxid und Ozonwerten in der Luft nachweisen. Schwefeldioxid entsteht hauptsächlich durch die Industrie während Ozon heutzutage zu einem großen Teil von Kraftfahrzeugen stammt. Eine zweite Studie untersuchte den Einfluss von Stickstoffdioxidkonzentrationen und Fehlgeburten. Bei erhöhten Konzentrationen über 1 Woche konnten die Autoren eine 16%ige Steigerung der Fehlgeburtenrate feststellen. Stickstoffdioxid-Grenzwerte werden aufgrund von Dieselfahrzeugen in Europa wiederholt überschritten. In mehreren europäischen Städten wurden deshalb bereits Fahrverbote für Dieselautos erlassen. Aufgrund dieser Daten kann davon ausgegangen werden, dass die Luftverschmutzung einen wesentlichen Einfluss auf die Entstehung von neuem Leben hat und nicht nur auf die Gesundheit von Erwachsenen. Der Einfluss verschiedener Luftschadstoffe auf die Schwangerschaft sollte genauestens untersucht und entsprechende poltische Maßnahmen eingeführt werden, da gesundheitlich schädliche Auswirkung auf Folgegenerationen nicht auszuschließen sind. Quelle:
Association between outdoor air pollution during in vitro culture and the outcomes of frozen–thawed embryo transfer,
Wang X, Cai J, Liu L, Jiang X, Li P, Sha A, Ren J
Human Reproduction, 2019, in Press Acute effects of air pollutants on spontaneous pregnancy loss: a case-crossover study.
Leiser CL, Hanson HA, Sawyer K, Steenblik J, Al-Dulaimi R, Madsen T, Gibbins K, Hotaling JM, Ibrahim YO, VanDerslice JA, Fuller M.
Fertil Steril. 2019 Feb;111(2):341-347

Hurra jetzt bin ich endlich da!

Bin ja noch so klein, aber so froh auf der Welt zu sein. Dank Ihrer Hilfe hat es meine Mama nach langem geschafft und mich ganz gesund auf die Welt gebracht. Dafür möchten wir uns herzlichst bedanken und sie bleiben für immer in unseren Gedanken. Familie T.




Lesen Sie mehr
 
In vitro Fertilisation - Künstliche Befruchtung

News Articles

September 2019 - Ärztewoche
Mütter mit Leasingvertrag?

"Kommerzielle Leihmutterschaft ist für mich indiskutabel." weiterlesen

August 2019 - Futurezone
Mikrobiom - die Wunderwaffe im Darm

Ärzte können vom Bakterien-Wissen der Mikrobiologen profitieren. Darum wird jetzt gemeinsam geforscht. weiterlesen

August 2019 - ORF Nachlese
Kinderwunsch auf Eis - Baby auf Bestellung?

Social Egg Freezin, das Einfrieren von Eizellen für den verspäteten Kinderwunsch, frei vom Ticken der biologischen Uhr, ist ein umstrittenes Thema. weiterlesen

August 2019 - BabyExpress
So werden Babywünsche erfüllbar

Sie wünscht sich ein Kind. Er wünscht sich ein Kind. Doch der Nachwuchs stellt sich nicht ein. Was tun? weiterlesen

Juli 2019 - BabyExpress
Der Trend zur Zweit-Familie boomt

Doch der heutige Trend zeigt: Auch Frauen werden immer ältere Mütter, denn die Karriere geht oftmals vor und beruflicher Erfolg ist das Verhütungsmittel par excellence. weiterlesen

Juli 2019 - Woman
Kinderwunsch: Österreichisches Gesetz diskriminiert Single-Frauen

Single-Frauen werden bei ihrem Kinderwunsch in Österreich benachteiligt, denn das Gesetz erlaubt weder eine künstliche Befruchtung noch das Einfrieren von Eizellen bei alleinstehenden Frauen. Noch nicht den richtigen Partner gefunden zu haben, führt also sogar gesetzlich zur Benachteiligung? weiterlesen

Juli 2019 - Krone
Studie warnt: Klimakrise senkt unsere Geburtenrate

Der vom Menschen ausgelöste Klimawandel hat nicht nur enorme Auswirkungen auf die Umwelt, sondern auch direkt etwas mit der Zahl der Lebendgeburten zu tun. weiterlesen

Juli 2019 - LISAvienna
Wunschbaby Institut Feichtinger: Neuer Mikrombiom-Test in Österreich entwickelt

Das Wunschbaby Institut Feichtinger (WIF) beteiligt sich aktiv an der Erforschung der Rolle des Mikrobioms bei Kinderwunschpaaren und der Weiterentwicklung von neuen, günstigen und gleichzeitig hochgenauen Diagnosemöglichkeiten. weiterlesen

Juni 2019 - Gesund & Fit
Artikel 1: Samenspende aus sicherer Quelle
Artikel 2: Wunschbaby mit Unterstützung des Labors

weiterlesen

Juni 2019 - Meryns Sprechzimmer (ORF III)
Social Egg Freezing

Das Einfrieren von Eizellen für den verspäteten Kinderwunsch, frei vom Ticken der biologischen Uhr - In Österreich zwar nicht erlaubt, aber beispielsweise in den USA - unterstützt durch große Unternehmen wie Apple oder Facebook - längst gängige Realität.

Juni 2019 - Der Standard
Mediziner rät: Auch Buben gegen HPV impfen lassen

Ist HPV in der Samenflüssigkeit nachweisbar, reduzieren sich Schwangerschaftsraten drastisch, zeigt eine neue Studie. weiterlesen

Juni 2019 - Profil
Tödliche Versäumnisse

Gynäkologen erheben schwere Vorwürfe: Die von den Kassen bezahlte Schwangerenvorsorge ist in Österreich dramatisch veraltet. Z.B. Nackenfaltenmessung und Organ-Screening sind in vielen Ländern kostenlos. In Österreich nicht. weiterlesen

Mai 2019 - GYN Aktiv
Thrombozytenplasmatherapie und Frauengesundheit

Seit jeher lag eines der Ziele der Medizin in der Wiederherstellung des Gesundheitszustandes durch Regeneration von Organen, Zellen, Geweben und Körperfunktionen. weiterlesen

Mai 2019 - OÖNachrichten
Das HP-Virus kann neben Krebserkrankungen auch männliche Unfruchtbarkeit auslösen

Pro Jahr sterben in Österreich bis zu 150 Frauen an Gebärmutterhalskrebs, gut 6500 müssen aufgrund einer der Vorstufen davon operiert werden. Wären die Betroffenen geimpft gewesen, hätte wohl jedes dieser Schicksale verhindert werden können. Denn Gebärmutterhalskrebs wird zu 99 Prozent von "Humanen Papillomaviren" (HPV) ausgelöst. weiterlesen

Mai 2019 - Radio NJOY 91.3
Tonwerkstatt: Regenbogenfamilien

Regenbogenfamilien sind Familien mit gleichgeschlechtlichen Partnern als Eltern. Im Radio Interview spricht DDr. Michael Feichtinger über die verschiedenen Möglichkeiten, als gleichgeschlechtliches Paar den Kinderwunsch zu erfüllen.
jetzt anhören

Mai 2019 - Madonna
Wann ist es zu spät, ein Kind zu bekommen?

Diese Frage beschäftigt viele Frauen. Schauspielerin Barbara Wussow entflammte nun abermals die Debatte – mit einer polarisierenden Aussage. weiterlesen

April 2019 - Die Furche
Mein Bruder, mein Bräutigam?

Wie real ist die Gefahr von ungewolltem Inzest bei Samenspenderkindern? Eine Recherche über "DonorSiblings" aus den Tiefen und Untiefen der Reproduktionsmedizin. weiterlesen

März 2019 - Krone
Erst Kinder, dann Karriere?

Immer mehr Paare verschieben das Kinderkriegen auf später. Dass später aber oft zu spät sein kann, ist vielen nicht klar. weiterlesen

März 2019 - BabyExpress
Forderung: Schule soll Familienplanung thematisieren

Bereits in zweiter Auflage erscheint heuer das Buch „Kinderwunsch und Lebensplan- Chancen und Grenzen der Reproduktionsmedizin: ein Ratgeber“ von einer Wissenschaftsjournalistin und einem Reproduktionsmediziner. weiterlesen

März 2019 - Die ganze Woche
Ein Gentest erkennt Unfruchtbarkeit

Eine genetische Fehlfunktion kann die Wechseljahre der Frau bereits mit Anfang dreißig einleiten. weiterlesen

Jänner 2019 - News
Der perfekte Zeitpunkt für ein Baby

Ein neuer Gentest gibt Auskunft darüber, wie lange ein Frau fruchtbar sein wird und ob sie mit dem Kinderkriegen noch warten kann. weiterlesen

Dezember 2018 - Ärzte Woche
3 Fragen, 3 Antworten mit Priv.-Doz. DDr. Michael Feichtinger

Am Wunschbaby Institut Feichtinger werden DNA-Analysen gemacht, um Neigungen zu bestimmten Krankheiten zu identifizieren. weiterlesen

Dezember 2018 - Ärzte Woche
Neues Labor

Das Wunschbaby Institut Feichtinger tut das Seine, um den Trend in Richtung personalisierte Medizin nicht zu verpassen. weiterlesen

Dezember 2018 - Springer Medizin
„Das ist für einen Wissenschaftler indiskutabel“

Am Wunschbaby Institut Feichtinger werden DNA-Analysen gemacht, um Neigungen zu bestimmten Krankheiten zu identifizieren. Für einen Eingriff in die Keimbahn sei es noch viel zu früh, sagt der Reproduktionsmediziner Michael Feichtinger. weiterlesen

Dezember 2018 - ServusTV
Medizinisches Wunder

Eine Frau in Brasilien brachte ein Kind mit der gespendeten Gebärmutter einer verstorbenen Frau zur Welt. Priv.-Doz. DDr. Michael Feichtinger erklärt, wie den Ärzten dieser medizinische Durchbruch gelungen ist.

November 2018 - Die Salzburgerin
Wenn der Klapperstorch ausbleibt…

Je länger man wartet, desto schwieriger wird es! Schwangerwerden bedarf oft medizinischer Nachhilfe. weiterlesen

November 2018 - Wiener Zeitung
"Gen-Schere am Embryo bringt keinen Nutzen"

Der Gynäkologe Wilfried Feichtinger über die Zukunft der Elternschaft und Genmanipulationen. weiterlesen

November 2018 - Salzburger Nachrichten
Karriere oder Kind? Konflikt zwischen Kinder- und Karriereplanung

Karriere und Kind. Wann ist der richtige Zeitpunkt, um ein Kind zu kriegen? Welche Probleme treten auf? Ein neues Buch soll Aufschluss geben. weiterlesen

Oktober 2018 - Wiener Zeitung
Kinderwunsch als Herausforderung für Wissenschaft

Vor 50 Jahren hat eine Frau im weltweiten Durchschnitt noch 5 Kinder bekommen, heute sind es 1,5. weiterlesen

November 2018 - Kurier
Genveränderte Zwillinge in China: Ein Schritt zum Designer-Baby

Weltweite Proteste nach Geburt der Kinder. weiterlesen

Oktober 2018 - Badener Zeitung
Wunschbabys mit Auszeichnung

Höchste Standards bei Wissenschaft und Technik. weiterlesen

August 2018 - Russian Vienna
Generationenwechsel im Wunschbaby Institut Feichtinger

IVF-Pionier Wilfred Feichtinger erweitert mit seinem Sohn Michael Feichtinger die Unternehmensführung. weiterlesen (russisch)

August 2018 - gesund & fit
Wir erfüllen Ihren Kinderwunsch!

Seit der Gründung des Wunschbaby Instituts Feichtinger 1983 von Prof. Wilfried Feichtinger unterstützte das WIF die Geburt von über 10.000 gesunden Babys und gilt international als eine der führenden Kinderwunschkliniken. weiterlesen

Juli 2018 - Kurier
40 Jahre künstliche Befruchtung: Wie alles begann

Was heute Routine ist, war im Jahr 1978 eine Sensation. Kirche und Ethiker verurteilten die Methode, Paare schöpften Hoffnung. weiterlesen

Juli 2018 - Kurier
Drei Frauen erzählen: Der lange Weg zum Wunschkind

Drei Frauen erzählen, welche Hürden sie oft jahrelang zu bewältigen hatten - und wie es funktioniert hat. weiterlesen

Juli 2018 - Die ganze Woche, Nr. 30/18
Erzeuger gesucht

Eine In-Vitro-Fertilisation ist in unserem Land nur für Paare gesetzlich erlaubt, jedoch nicht für alleinstehende Frauen - lesen Sie die Geschichte einer 36 Jährigen. weiterlesen

Juli 2018 - Badener Zeitung, 6.7.2018
Babywünsche werden wahr: Institut Feichtinger eröffnet Standort in Baden

Österreichs führendes Institut für Kinderwunsch, dass Wunschbaby Institut Feichtinger - WIF mit Hauptsitz in Wien eröffnet einen weiteren Standort in Baden. weiterlesen

Juli 2018
"Young Scientist Award für Wiener Frauenarzt"

Der Wiener Gynäkologe Michael Feichtinger erhielt am 11. Mai 2018 den europaweit ausgeschriebenen Preis für den "Diczfalusy Young Scientist Award", der ihm im Rahmen der Jahrestagung der "European Society of Contraception and Reproductive Health" überreicht wurde. weiterlesen

Juni/Juli 2018 - Ärzte exklusiv
"Ich bin es den Patienten schuldig"

Seit Jänner 2018 ist DDr. Michael Feichtinger Facharzt am Wunschbaby Institut Feichtinger, Wien und Baden. Wie wichtig Wissenschaft für junge Ärzte ist, erzählt er im Interview.

Juni 2018 - Krone
Fruchtbarkeit sinkt bei "ihm"

Seit den 1970er-Jahren ist die Spermienqualität und -quantität um mehr als die Hälfte zurückgegangen... Lesen Sie mehr

Juni 2018 - Kurier
Neue Methoden: Hoffnung für kinderlose Paare

Paaren, die in Erwartung eines Kindes bereits alle verfügbaren Therapien probiert haben, bleibt meist nur eines: Hoffen. Auf eine neue Technik oder ein neues Mittel, das ihnen zu ihrem Wunschkind verhelfen könnte. Seit Kurzem wird ein solcher Hoffnungsschimmer im Wiener Wunschbaby Institut angeboten:  Bei der Plasma-Methode wird der Frau Blut abgenommen und so aufbereitet, dass gereinigtes Thrombozyten-Plasma übrig bleibt. „Die  Thrombozyten sind die Blutplättchen. Sie kommen als Erstes zu einer Wunde und verschließen sie, etwa wenn man sich schneidet. Wird das Plasma in die Eierstöcke injiziert, kann dies einen positiven Effekt auf die  Eierstockfunktion haben“, sagt Michael Feichtinger, Gynäkologe und stellvertretender Leiter des Instituts.

Lesen Sie mehr

Oktober 2014 - Kurier

"Diese Geburt ist ein medizinischer Durchbruch"

Hier das Kurier Interview mit Prof. Feichtinger; über seine Kollegen in Schweden, welche die erste Geburt mit einer transplantieren Gebärmutter erfolgreich durchgeführt haben.


Lesen Sie mehr

Juni 2014 - All 4 family

"Zu spät für Kinder?"

Studiert, im Job etabliert, lange Auslandsreisen hinter sich, den idealen Patner gefunden - und jetzt noch ein Baby! Mit Mitte 30 kann das aber schon schwierig werden.


Lesen Sie mehr

30. Mai 2014

Debatte: Peter Husslein und Wilfried Feichtinger über Kaiserschnitte

Der Profil Artikel "Schnittmenge: Macht der Kaiserschnitt Mütter unfruchtbar und Kinder krank?" führte zu heftigen Diskussionen. Prof. Feichtinger und Prof. Husslein trafen daraufhin zu einem Gespräch mit sehr unterschiedlichen Ansichten zusammen.

 Lesen Sie mehr

 

 

 

März 2014, Falter-Heureka

"Damenbart ernst nehmen! Unerwünschter Haarwuchs kann Alarmsignal für Unfruchtbarkeit sein"

Jede siebte bis zehnte Frau im gebärfähigen Alter ist von unerwünschtem Haarwuchs betroffen. Abgesehen vom optisch-kosmetischen Problem verbirgt sich hinter Hirsutismus (männliche Körperbehaarung bei Frauen) nicht selten eine tiefgreifende gesundheitliche Störung: Haarwuchs an den falschen Stellen, Menstruationsstörungen, unerfüllter Kinderwunsch, oft kombiniert mit Übergewicht und unreiner Haut können auf eine gemeinsame Ursache zurückzuführen sein.

Lesen Sie mehr

 

27. März 2014 - Die Furche

"Die heimlichen Väter aus dem Labor"

Was Männer dazu bewegt, ungewollt kinderlosen Paaren ihren Samen zu spenden - und warum ihre leiblichen Nachkommen meist nichts davon erfahren.

Lesen Sie mehr

 

 

 

28. August 2013 - Kurier

"Das Geschäft mit den Wunschkindern"

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

27. August 2013 - Der Standard Online

"Kinderwunsch auf Eis gelegt"

Frauen entscheiden sich immer später für eine Schwangerschaft. Aus medizinischer Sicht ist das riskant. Die Reproduktionsmedizin wird zur letzten Chance.

Lesen Sie mehr

 

 

 

11. April 2013 - Wiener Zeitung

"Der Vater der künstlichen Befruchtung ist tot"

Medizin-Nobelpreisträger Sir Robert Edwards gelang 1978 das erste Retortenbaby.

Lesen Sie mehr

 

 

 

6. Juni 2013 - NEWS

"Es hieß, wir könnten keine Kinder kriegen... Dank moderner Medizin sind wir heute eine glückliche Familie."

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

Dezember 2012 - Gyn-Aktiv Ausgabe Dezember 2012 Nr. 5

"Neue durch Studien belegte Strategien bei Unfruchtbarkeit"

Immer mehr Paare leiden unter Infertilität. Eine aktuelle, im e-SPEN publizierte Studie liefert nun Belege, dass Supplementierung mit Mikronährstoffen die Konzeptionschancen signifikant verbessern kann.

Lesen Sie mehr

 

 

 

9. November 2012 - Kurier Online

"Umstrittener Eingriff in die Natur"

Auch Paare in Österreich fahren ins Ausland, um gezielt das Geschlecht des Kindes zu bestimmen.

Lesen Sie mehr

 

 

 

30. August 2012 - Fratz&Co. (Nr. 4)

Die Unfruchtbarkeitsfalle

Das Magazin "Fratz&Co." präsentiert das Buch von Eva Stanzl und Univ.-Prof. Dr. Wilfried Feichtinger.

Lesen Sie mehr

 

 

 

8. August 2012 - Wiener Zeitung Online, Salzburger Nachrichten Online, Tiroler Tageszeitung Online

In Vitro Fertilisation: Wie alles begann

Lesen Sie mehr

 

 

 

7. August 2012 - Kurier, Wiener Zeitung, Die Presse, Kleine Zeitung, MSN Nachrichten, Relevant.at, Österreich

Österreichs erstes Retortenbaby, Zlatan Jovanovic, feierte am 5. August 2012 seinen 30. Geburtstag.

Lesen Sie mehr

 

 

 

31. Juli 2012 - SempreVita.com

"Der Traum vom großen Kinderglück - Wunschbaby Institut WIF"

In jedem 10. Ejakulat erfüllen nur 30% der Samen die Mindestanforderungen - Univ.-Prof. Wilfried Feichtinger über die Ursachen eines unerfüllten Kinderwunsches, die nach dem aktuellen Wissensstand nicht nur bei der Frau liegen.

Lesen Sie mehr

 

 

25. Juli 2012 - Pressemitteilung

"Wann ist ein Mann ein Mann?"

Lesen Sie mehr

 

 

Juli 2012 - News Leben (Nr. 7-8)

"Blutgruppe beeinflusst Fruchtbarkeit"

Univ.-Prof. Wilfried Feichtinger erklärt in einem Kommentar in News Leben die Zusammenhänge der Fruchtbarkeit und der Blutgruppe einer Frau.

Lesen Sie mehr

 

 

9. Juli 2012 - Profil (Nr. 28)

"Nachwuchsgebiete"

„Der unerfüllte Kinderwunsch ist ein florierendes Geschäft – in Österreich und international. Um ein Kind zu bekommen, überqueren jedes Jahr Tausende Frauen in Europa geografische, biologische und rechtliche Grenzen.“

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

4. Juli 2012 - SempreVita.com

"Das erste österreichische IVF-Baby feiert seinen 30. Geburtstag und das Buch Die Unfruchtbarkeitsfalle"

SempreVita.com, das Lifestyle-Portal, berichtet über 30 Jahre IVF und präsentiert das Buch "Die Unfruchtbarkeitsfalle" von Univ.-Prof. Dr. Wilfried Feichtinger und Eva Stanzl.

Lesen Sie mehr

 

 

Juli 2012 - Gewinn (Nr. 7-8)

 

"Was in der Reproduktionsmedizin erlaubt ist und was nicht – Wunschbabys"

 

„Samenspenden sind in Österreich erlaubt, Samenspenden nicht. Das Einfrieren von Embryos ist erlaubt, Leihmutterschaft nicht. Unverheiratete dürfen, gleichgeschlechtliche Paare und alleinstehende Frauen nicht. GEWINN erklärt, was rechtlich möglich ist.“

 

Von Mara Leicht

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

Juni 2012 - Quax.at

"In Vitro - Wege zum Glück, Wege aus der Kinderlosigkeit"

Das Familien-Onlineportal Quax.at berichtet über die verschiedenen Formen der In-Vitro-Fertilisation und sprach mit einem Paar über ihren Weg zum letztendlich  erfüllten Kinderwunsch.

Von Stefanie Steinmaurer

Lesen Sie mehr

 

 

Juni 2012

 Neue Studienergebniss belegen: Fruchtbarkeit ist abhängig von der Blutgruppe

 Univ.-Prof. Dr. Wilfried Feichtinger ist auf eine interessante amerikanische Studie gestoßen: Die Blutgruppe bestimmt über die individuelle Fruchtbarkeit der Frau.

 Lesen Sie mehr

 

 

Juni 2012 - Madonna24.at

"Über 3.000 Babys verdanken ihm das Leben"

Der Reproduktionsmediziner verrät, wie man einer künstlichen Befruchtung aus dem Weg gehen könnte.

Lesen Sie mehr

 

 

29. Juni 2012 - Wiener Zeitung

"Zitate zum Tag"

Die "Wiener Zeitung" nahm Univ.-Prof. Wilfried Feichtinger in seine Zitatsammlung auf.

Lesen Sie mehr

 

 

 

28. Juni 2012 - MSN Online, Relevant.at, OÖ Nachrichten Online, Salzburger Nachrichten Online, Salzburg Online, Voarlberg Online

"Österreichs erstes Retortenbaby wird 30"

Die Medien über Zlatan Jovanovics Geburtsag.

Lesen Sie mehr

 

 

28. Juni 2012 - APA Online

 

"Österreichs erstes Retortenbaby wird 30"

 

Zlatan Jovanovic, das erste österreichische IVF-Baby, feiert am 5. August seinen 30. Geburtstag.

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

27. Juni 2012 - Die Ganze Woche (Nr. 26)

 

"Unerfüllter Kinderwunsch – Wenn der Storch nicht kommen will"

 

… hat er die verschiedensten Gründe. Falsches Sexualverhalten, Hormonstörungen, Erkrankungen oder auch ein zu hohes Alter.

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

26. Juni 2012 - Kurier

 

"Soll Reproduktionsmedizin alles dürfen, was sie kann?"

 

Diese Frage wurde in der ORF-Sendung „Kreuz & Quer“ gestellt.

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

26. Juni 2012 - Format (Nr. 25)

 

"Die Fallen der Unfruchtbarkeit"

 

"Format" präsentierte das Buch von Univ. Prof. Dr. Wilfried Feichtinger und Eva Stanzl – „Die Unfruchtbarkeitsfalle“.

 

Lesen Sie mehr

 

 

 

Mai 2012 - Facharzt Gynäkologie/Urologie (Nr.2)

"30 Jahre IVF in Österreich"

Das Team des Magazins "Facharzt Gynäkologie/Urologie" über die Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin und speziell über das Wunschbabyzentrum Feichtinger.

Lesen Sie mehr

 

 

April 2012 - Ärztewoche

"Den Spermien Beine machen"

Univ.-Prof. Dr. Feichtinger über das neue Vaginalgel mit Hyaloronsäure, das die Spermienmotilität verbessert und so bei der Erfüllung des Kinderwunsches hilft.

Lesen Sie mehr

 

ORF: Thema "Vater von 600 Kindern" April 2012

Wunschbaby Facharzt Univ.- Doz. Dr. Peter Kemeter im Interview zum Thema Samenspende. Sehen Sie das ganze Video im Beitrag "Vater von 600 Kindern"





5. April 2012 - Stadtrundschau Linz (Nr. 14)

Kinderwunsch: Gel hilft Spermien auf die Sprünge

Univ.-Prof. Dr. Feichtinger im Interview zum Thema Unfruchtbarkeit beim Mann.

Lesen Sie mehr

 

 

4. April 2012 - Wiener Bezirkszeitung, Innere Stadt (Nr.14)

"Gel hilft Spermien auf die Sprünge"

Univ.-Prof. Dr. Feichtinger zur schlechten Beweglichkeit von Spermien.

Lesen Sie mehr

 

 

4. April 2012 - Stadtblatt Salzburg (Nr. 14)

"Kinderwunsch-Gel macht Spermien schneller"

Univ.-Prof. Dr. Feichtinger zum Thema Kinderwunsch und Männer.

Lesen Sie mehr

 

 

4. April 2012 - Woche Bruck an der Mur (Nr. 14)

"Kinderwunsch: Gel hilft Spermien auf die Sprünge"

Paaren bringt ein neues Gel Unterstützung. Dazu wurde Univ.-Prof. Dr. Feichtinger befragt.

Lesen Sie mehr

 

 

31. März 2012 - Wiener Zeitung

"Männer verdrängen oft das Problem Unfruchtbarkeit"

Univ.-Prof. Dr. Feichtinger im Interview mit der Wiener Zeitung.

Lesen Sie mehr

 

 

28. März 2012 - Kurier

"Säure verleiht Spermien Flügel"

Bei unerfülltem Kinderwunsch liegt das Problem oft auch am Mann. Dazu Prof. Feichtinger im Interview.

Lesen Sie mehr

 

 


I was very satisfied with the treatment. The team is always striving to do their best. The waits are short. We felt very well taken care of.

Relaxing Atmosphere: An Institute with a relaxing atmosphere, very friendly, compassionate care. Highly recommend.

I would highly recommend this Institute to everyone: you don’t feel like a patient, all the employees are engaged and are excited for you. It’s a great feeling to receive so much support.

My doctor provided excellent guidance from our first meeting until successful pregnancy. I was able to call her at all hours of the day, and if I couldn’t reach her per phone, then I could always send her an E-mail.

Wunschbaby Institut Feichtinger Vienna

Unser Institut in Wien erreichen Sie unter
01 877 77 75

Wunschbaby Institut Feichtinger Baden

Unser Institut in Baden erreichen Sie unter
02252 206857