Kinderwunsch - Ursachen und Methoden

Genetik

  • Kinderwunsch PolkörperKinderwunsch Genetik

Die Bedeutung der Genetik in der Reproduktionsmedizin

Unser gesamtes Erbmaterial befindet sich auf 46 Chromosomen. Davon sind 22 Paare Autosomen, zuzüglich zwei Geschlechtschromosomen. Die Frau hat zwei X-Chromosomen, der Mann ein X- und ein Y-Chromosom.

Wenn bei Patienten Abweichungen davon, z. B. Translokationen (=Chromosomenstückaustausch zwischen zwei oder mehr Chromosomen) auftreten, kann der Fortpflanzungserfolg stark beeinflusst sein, ohne dass Konsequenzen für die Eltern selbst eintreten.

Eine genetische Untersuchung des Kinderwunschpaares ist wichtig, um die Erfolgschancen, das Fehlgeburtrisiko und das Risiko für genetische Erkrankungen bei den Nachkommen im Zuge der künstlichen Befruchtung abklären zu können.

Gründe ein genetisches Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen

  • ungeklärte Sterilität
  • Vorliegen von Erbkrankheiten in der Familie
  • wenn Sie mehrere Fehlgeburten erlitten haben (Abortus habitualis)
  • wenn sich im Rahmen eines Gesprächs mit unseren Ärzten genetische Fragestellungen ergeben
  • wenn die Frau über 35 Jahre alt ist
  • mehrere erfolglose Versuche künstlicher Befruchtung

Auch wenn Sie Information zu bereits vorliegenden genetischen Befunden wünschen, die nicht bei uns erstellt wurden, bitten wir Sie, uns telefonisch oder per E-Mail Ihr Anliegen mitzuteilen.

Kontakt

Wir werden Sie gerne beraten – Tel.: +43/1/877 77 75-17 oder über das folgende Kontaktformular.

Name:
Mail:
Telefon:
Text: