Kostenloser Infoabend

Lernen Sie uns kennen!
07. Juni 2017 um 17:30 Uhr Lainzerstraße 6, 1130 Wien
Anmeldung Kinderwunsch Infoabend

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

+43/1/877 77 75

Was unsere Patienten sagen

Sehr geehrter Herr Professor!

Wir sind überglücklich mit unserer Tochter und das verdanken wir Ihnen! Vielen Dank Familie B.


Liebes Wunschbaby-Team!

Auch wenn unser Christkind erst Ende Februar kommt, so sind wir doch voller Vorfreude. Danke für alles und Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. In Dankbarkeit  E.

Sehr geehrter Herr. Prof. Feichtinger, sehr geehrter Herr Prof. Hengstschläger, sehr geehrtes Team des Wunschbabyzentrums!

Sie haben unseren größten Wunsch erfüllt! Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Unsere Tochter ist heute 3 Wochen alt und entwickelt sich ganz prächtig. Liebe Grüße von den stolzen und überglücklichen Eltern Fam. B

Sie alle ...

haben unsere kleine Familie überglücklich gemacht. Unsere Tochter ist gesund und entwickelt sich prächtig. Danke für alles Fam. P.

Für die „erfolgreiche Arbeit“ ...

... möchte ich dem ganzen Team danken und für die Geduld sowie emotionale Unterstützung mein Lob aussprechen. E.K.


Lesen Sie mehr
 
Kinderwunsch - Ursachen und Methoden

Einnistungsspülung

(syn. Seminalplasmainjektion SPI)

Die Einnistung (Implantation) des Embryos in die Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) der Mutter stellt einen komplexen Vorgang dar. Um keine Abstoßungsreaktion hervorzurufen, muss der mütterliche Körper eine Immuntoleranz gegenüber dem Embryo, der zur Hälfte aus einem „anderen“ genetischen Material – nämlich das des Vaters - besteht, aufbauen.

Dazu kann das Seminalplasma - Ejakulat ohne Spermien - eine Unterstützung darstellen, welches zum Großteil aus dem Sekret der Samenblase und der Prostata besteht.

Die darin befindlichen Botenstoffe TGF und Interleukin können Entzündungsreaktionen sowie andere immunologische Reaktionen beeinflussen und die Gebärmutterschleimhaut auf den Embryo vorbereiten sowie das Wachstum von Blutgefäßen fördern.

Durch Zentrifugation des Ejakulats wird dieses in Seminalplasma und Spermien getrennt, Etwa 0,1 ml des Seminalplasmas werden in einen dünnen Katheder aufgezogen und nach der Eizellpunktion – völlig schmerzlos für die Frau - in den Muttermund eingebracht. Die Spermien werden zur Befruchtung der während der Punktion gewonnen Eizellen verwendet.

Am Wunschbabyzentrum wird diese Methode seit einiger Zeit routinemäßig angewendet und in internen Auswertungen hat sich gezeigt, dass damit die Möglichkeit, eine Schwangerschaft hervorzurufen, erhöht wird.

Sie haben offene Fragen? Wir stehen Ihnen zur Seite!

Für Ihre Anfragen und Terminvereinbarung stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer +43/1/877 77 75 oder über das folgende Kontaktformular gerne zur Verfügung.

Kontaktformular

Name:
Mail:
Telefon:
Text:

Kostenloser Infoabend

Am 7.6.2017 um 17:30 Uhr findet im Wunschbaby Institut Feichtinger ein kostenloser Infoabend zum Thema Kinderwunsch für alle Interessierten statt.

Die Teilnahme ist kostenlos, unverbindlich und dient lediglich Ihrer persönlichen Information, um Voranmeldung wird gebeten!

Wunschbaby Institut Feichtinger
Lainzer Straße 6, 1130 Wien

Jetzt anmelden: